PRESSE 2006-05-09 - www.mittelstanddirekt.de - Franchise-Nehmer im Portr舩:

Jörn Reinhold war 20 Jahre in einem großen Berliner Unternehmen tätig, zuletzt als kaufmännischer Leiter / Leiter Controlling. Als das Unternehmen im Zuge einer großen Entlassungswelle auch ihm kündigte, war er 46 Jahre alt.

"Für mich stellte sich da natürlich die Frage: Was mache ich jetzt", sagt Reinhold. "Es war klar, dass es in meinem Alter und in meiner Position schwierig werden würde, einen neuen Job zu finden."

Auf der anderen Seite habe er sich schon immer gewünscht, selbstständig zu sein und so habe er die Kündigung als ein "Tritt in den Hintern" verstanden, diesen Wunsch nun endlich zu realisieren.

Er gründete die Firma "Sold for you GmbH", die zunächst wie viele andere Ebay-Shops für Privatleute den Verkauf im Netz übernahm. "Doch diese Idee hatten in der Zeit viele und die Geschäfte liefen immer schlechter."

Schließlich beschloss Reinhold, in seinen Beruf zurück zu gehen und wieder im Bereich Controlling und Unternehmensberatung zu arbeiten. "Das Problem war aber auch hier: Da gibt es allein im Raum Berlin bereits Tausende. Das ist ja auch einfach: Ein Büro mit Computer und Telefon ist schnell da." Und das wollte Reinhold auf keinen Fall: Einzelkämpfer sein.

Immer einen Partner im Rücken haben

Reinhold suchte also nach einem Netzwerk, dem er sich anschließen konnte, "ein System, in dem ich einen Rückhalt habe." Mit Ultimo fand er schließlich das richtige.

Ultimo ist ein Netzwerk aus Buchhaltern, Controllern, Unternehmensberatern und anderen Spezialisten rund um das Büro. Ziel des Netzwerkes ist, verschiedene Dienstleister unter einem Dach zu bündeln, so dass beispielsweise ein Unternehmensberater seinem Kunden auch einen Buchhalter oder einen EDV-Spezialisten vermitteln kann.

"Das ist sowohl für mein Auftreten, als auch für meinen Kunden wichtig", sagt Reinhold. "Ich habe durch das Netzwerk die Sicherheit, dass ich nicht alleine bin. Ich kann immer auf einen Partner zurückgreifen."

Wichtig für ihn seien auch die geprüften Werbeunterlagen, die er von Ultimo erhalte, sagt Reinhold. "Die hat man als Einzelner nicht zur Verfügung."

Netzwerk weiter ausbauen

Nach einem Jahr Ultimo ist Reinhold zufrieden. "Ich würde das Netzwerk gerne weiter ausbauen. Gerade hier in Berlin gibt es noch zu wenige Partner." Wer sich einem Franchise-System anschließe, müsse sich allerdings bewusst sein, dass er auch weiterhin selbstständig unternehmerisch tätig ist, sagt Reinhold.

Sein persönlicher Tipp für alle, die sich für Franchise-System interessieren: "Glauben Sie nur die Hälfte von dem, was in den Prospekten und Modell-Businessplänen der Franchise-Geber versprochen wird. Rufen Sie lieber die Franchise-Nehmer an und führen sie mit denen ein ruhiges Gespärch."

In der Zwischenzeit läuft übrigens auch "Sold for you" wieder besser -  Reinhold hat sich auf Firmenauflösungen spezialisiert.