PRESSE 2014-07-08 - Bankgespr臘h erfordert taktische und inhaltliche Vorbereitung
Experten helfen bei Zahlen, Verhandlungen und strategisch-kaufm舅nischen Entscheidungen

Bielefeld. Wachsen, ver舅dern, investieren fast keine Entscheidung in Unternehmen kommt ohne ein Gespr臘h mit der Bank aus, die das Vorhaben auf die eine oder andere Weise begleiten muss. Dabei stehen keineswegs immer Kredite oder Kontokorrentlinien im Mittelpunkt. Auch die Verwendung von Guthaben oder die strategische Begutachtung des Unternehmens im Allgemeinen durch die Bank knnen entscheidend sein und Auswirkungen auf Zinss舩ze, Konditionen, das Rating oder die Bank-Kunden-Beziehung haben.

Цer zur Bank geht, um mehr als eine ワberweisung abzugeben oder Kontoauszge zu ziehen, sollte vorbereitet sein, erkl舐t Jens Wrmann, Unternehmensberater und Inhaber der Ultimo Verwaltungsdienstleistungen GmbH in Bielefeld. Seinem Ultimo-Verbund gehren rund 100 Berater und Experten im deutschsprachigen Raum an, die immer wieder zur Hilfe gerufen werden, wenn ein Unternehmen vor einem Bankgespr臘h steht. Хiele sind schlicht nervs, haben Sorge vor den Entscheidungen der Bank und halten deren Gedanken und Bewertungen fr intransparent, nennt Wrmann nur einige Beweggrnde. Das Gefhl, sich als Selbst舅diger oder Unternehmen gegenber der Bank nackt machen zu mssen dominiere noch immer. Und das, obwohl das Geld so billig sei wie nie zuvor und die meisten Kreditinstitute mit besonders gnstigen Krediten und Angeboten werben. Тelbst wenn ich Guthaben auflse, um in mein Unternehmen zu investieren, stellen die Fragen und ziehen ihre Schlsse daraus, zitiert Wrmann einen Mandanten und verweist darauf, dass dies keineswegs ein Einzelfall ist.

Das, so der Diplom-Betriebswirt und Experte in kaufm舅nischen Fragen, sei aber nur die eine Bank-Seite. Viele Institute s臧en sich auch als Partner der Unternehmer und fragten aus echtem Interesse. Beides sei Realit舩 und gelebte Praxis und gehre zum Unternehmertum dazu. Aber egal, weswegen der Banker fragt, am Ende landen die Zahlen und Informationen in einem Computer, der Einfluss auf sp舩ere Entscheidungen hat: die Hhe der Zinss舩ze, die Konditionen bei der Kontofhrung, das Rating und am Ende sogar die Frage, wie man als Kunde behandelt wird. Еs ist absolut wichtig, jedes Bankgespr臘h zu planen strategisch, taktisch und analytisch, erkl舐t der Ultimo-Gesch臟tsfhrer. Цelche Zahlen gebe ich raus? Wie sind diese Zahlen zu optimieren und zu interpretieren? Was und wie erkl舐e ich zu meinen Vorhaben? Wie wirken sich bestimmte Kennzahlen und Faktoren auf mein Rating aus? Diese und andere Fragen mssen unbedingt bedacht und vorbereitet sein. Und das sei nur die betriebswirtschaftlich-kaufm舅nische Seite.

Auch die verhandlungsstrategische Seite msse beachtet werden. Цelche Verhandlungstaktik wende ich an? Wann und wie bringe ich meine Argumente? Wie trete ich auf und was sind meine Alternativen im Falle eines Scheiterns der Verhandlung, sind nur einige relevante Fragen rund um den Aspekt Auftreten, Wirkung, Strategie und Gespr臘hsfhrung.

Цir bereiten Unternehmer und Selbst舅dige auf solche Gespr臘he vor, verr舩 der gelernte Bankkaufmann und frhere Filialleiter im Genossenschaftsbereich Wrmann. Oft sei es eine Mischung aus Beratung rund um die betriebswirtschaftlichen Daten, Zahlen und Fakten und ein Coaching rund um die persnlichen St舐ken und Schw臘hen. Hinzu komme die Erkl舐ung, wie Banker denken und wie sich ein Rating oder eine Bonit舩sprfung vollzgen. Цir helfen, Dinge abzusch舩zen und begleiten aktiv, sagt der Bielefelder Berater. Manchmal gehen sogar Ultimo-Experten mit zum Termin und untersttzen vor Ort.

Wichtig sei in jedem Fall, die Bank und den entsprechenden Betreuer auch au゚erhalb von besonderen Anl舖sen zu informieren und eine ordentliche Kontofhrung zu pflegen. Das sei die halbe Miete. Der Rest lasse sich trainieren und optimieren.


08.07.2014 ゥ Franchisedirekt.com