PRESSE 2011-11-09 - Ultimo/q2b zieht positive Bilanz der Gründernächte
Eine Vielzahl an Kontakten, gut vorbereitete Gründer und Gespräche von hoher Qualität: Diese Bilanz zieht das Franchiseunternehmen Ultimo/q2b nach Abschluss seiner sogenannten Gründernächte. An sechs Abenden stellten sich Andreas Bode, Buchautor und Business-Angel für die Kreativwirtschaft, Axel Meyl, Controllingspezialist und betriebswirtschaftlicher Fachmann, sowie der Positionierungs- und PR-Experte Falk S. Al-Omary in Essen, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und Dresden den Fragen von Jungunternehmern und Gründern.

"Die Gründer sind zunehmend besser vorbereitet. Die Fragen und Planungen werden fundierter und konkreter", sagt Jens Wörmann, Gründer und Geschäftsführer von Ultimo/q2b. Dass der Arbeitsmarkt wieder entspannter sei, wirke sich positiv auf die Gründerszene aus, denn wer jetzt gründe, tue das nicht bloß aus Mangel an Alternativen. Fast 5.000 Kontakte mit Gründern verbuchten die Ultimo/q2b-Experten ihm zufolge allein in den letzten acht Wochen: bei den Gründernächsten sowie der Start-Messe in Essen und der deGUT in Berlin. Für das kommende Jahr plant das Franchise-System erneut eine Gründernacht-Tour.

Ultimo/q2b umfasst derzeit ein Netzwerk von über 140 Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und ist als interdisziplinärer Partnerverbund ausgerichtet, der aus zwei Teilbereichen besteht. Neben der Unternehmens- und Managementberatung inklusive Büro- und Verwaltungsdienstleistungen werden unter dem Namen "quality to business", q2b, Services rund um die Unternehmenskommunikation angeboten. Das Netzwerk verzeichnet einen jährlichen Partnerzuwachs von fünf bis zehn Prozent. Mehr über Ultimo/q2b kann direkt hier im Franchiseportal nachgelesen werden: Ein Klick auf das Logo rechts führt zum Virtuellen Messestand.

09.11.2011 © Franchise PORTAL