PRESSE 2003-09-25 franchise-net.de - ULTIMO pr舖entiert sich auf der Start-Messe in Essen
Seit Ende 1997 bündelt die ULTIMO Verwaltungsdienstleistungen GmbH das Wissen vieler Spezialisten rund um das Büro. Dem Dienstleistungsnetzwerk gehören mittlerweile 85 Partnerbetriebe an. Davon sind allein in diesem Jahr 21 neue Partner in ganz Deutschland dazu gekommen. Die Philosophie setzt sich durch: Der Start mit ULTIMO ist leichter und günstiger als ein Alleingang. Die Partner profitieren von einem gemeinsamen Marktauftritt, bleiben dabei aber freie Unternehmer. Das Potential ist groß: Vielen Gründern und jungen Unternehmen fehlt es an kaufmännischer Erfahrung, viele etablierte Unternehmen müssen Kosten und Personal sparen. Hilfe bietet die Auslagerung der Verwaltungstätigkeiten an den nächstgelegenen ULTIMO-Partner vor Ort. Ganz gleich, ob es sich um Büro- und Sekretariatsservice, laufende Lohnabrechnungen, Kontierungen, betriebswirtschaftliche Analysen oder Gründungs- bzw. EDV-Beratungen (keine Rechts- und Steuerberatung gemäß §6 StBerG) handelt, das ULTIMO-Netzwerk verfügt über die passenden Lösungen. Denn jeder Partner bringt anderer Erfahrungen ein. Seit dem Start des Netzwerkes vor sechs Jahren hat ULTIMO sich viel Zeit gelassen, den Markt ausgiebig zu testen: Nach einer Pilotphase mit 15 Betrieben setzte die Zentrale bei der Markterschließung ausschließlich auf Mundpropaganda und die Vermarktung über Verbände und öffentliche Stellen. Anlaufschwierigkeiten konnten so unbürokratisch gelöst werden, die Zusammenarbeit sollte von Beginn an Hand und Fuß für jeden einzelnen Partner haben. Das Ziel ist erreicht. Deshalb fiel Ende letzten Jahres die Entscheidung, ganz offensiv den Markt aufzurollen. Dazu gehört seit März die Zusammenarbeit mit franchise-net und jetzt der erste gemeinsame Auftritt auf der Start-Messe in Essen vom 26. bis 28. September 2003. Besonders interessant ist die Mitwirkung im ULTIMO-Netzwerk für Kaufleute, Bilanz-Buchhalter/-innen, Steuerfachgehilfen/-innen, Betriebswirtschaftler/-innen und Praktiker/-innen aus der Buchhaltung. Obgleich das System komplett entwickelt, vorfinanziert und getestet ist, kennt es keine Eintrittsgebühr und keine Umsatzbeteiligung. Eine niedrige Monatspauschale von maximal EUR 280,00 erleichtert den Partnern das Geschäft.