PRESSE 2009-05-02 - Ultimo-Partner auf der Dialogmesse in Kaarst

Am 6. und 7. Mai stellen 7 der rund 140 Franchise-Partner des Beratungsnetzwerkes Ultimo auf einem gemeinsamen Messestand ihre Leistungskompetenzen vor.

Gleich sieben Partner des Ultimo/q2b-Verbundes stellen im Rahmen der b2d-Dialogmesse in Kaarst-Büttgen am 6. und 7. Mai ihre Dienst- und Beratungsleistungen vor und beweisen damit ihre interdisziplinäre Kompetenz. Mit einem gemeinsamen Messestand und einem Fachvortrag zum Thema Eigen-PR und Selbstinszenierung zeigen die sieben Unternehmer aus Nordrhein-Westfalen, was mit regionalen Kooperationen möglich ist und wie branchenübergreifende Angebote kleinen und mittleren Unternehmen helfen können, rentabler zu arbeiten und die Effizienz zu erhöhen.

Kosten senken, Prozesse optimieren und möglichst günstig und dennoch professionell an neue Kunden kommen sind die Themen, die Unternehmen nicht nur in Krisenzeiten beschäftigen. Insgesamt sieben Spezialisten aus dem Ultimo/q2b-Verbund haben sich nun diesen Fragen gewidmet und sich in einer regionalen Kooperation zusammengefunden.

Die Büro- und Verwaltungsexperten Jennifer Loerper und Christoph Müller, der Werbefachmann Hanno Reitschmidt, der Diplom-Ökonom und Gründungsberater Stefan Tesche, der Spezialist für betriebswirtschaftlichen Full-Service Karl-Heinz Eibach und der Unternehmensberater für Logistik und Einkauf Michael Opala bündeln nunmehr ihre Kompetenzen und Fähigkeiten. Alle sind im Raum Düsseldorf und Wuppertal tätig und sehen in ihrer regionalen Zusammenarbeit einen „riesigen Mehrwert“ insbesondere für mittelständische Unternehmen. „Viele Leistungen aus einer Hand und auf höchstem Niveau ist unsere Devise“, betonen die sechs Ultimo/q2b-Partner. Das Bündeln der Leistungen und der interdisziplinäre Ansatz führe zu Preisvorteilen und zu mehr Effizienz und Transparenz bei einzelnen Projekten und bei längerfristigen Mandatsverhältnissen.

Ergänzt werden diese Leistungen durch den PR- und Positionierungsexperten Falk Al-Omary aus Siegen, der auch einen Vortrag im Rahmen der Dialogmesse halten wird. Sein Thema: Mit Eigen-PR zur Marke – mit der Marke zum Erfolg. „Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen benötigen eine kluge PR-Strategie, um mit möglichst geringem finanziellen Einsatz ein Maximum an Aufmerksamkeit zu erzielen“, so Al-Omary.

Die sieben Partner sind sich einig: „In regionalen Kooperationen und im interdisziplinären Austausch liegt die Zukunft.“ Die Märkte veränderten sich in einem rasenden Tempo und die Anforderungen der Unternehmen stiegen permanent. Wer auf diese Herausforderungen schnell reagiere und die Chancen regionaler und fachlicher Kooperationen nutze, habe die besten Chancen auch in einem konjunkturell schwierigem Umfeld zu bestehen. „Diese Chance wollen wir nutzen, um uns in Kaarst einem breiten Publikum vorzustellen“, so die Ultimo/q2b-Kollegen, „so können sich alle Messebesucher von den Vorteilen, die der Wissenstransfer mit sich bringt, gleich an Ort und Stelle überzeugen“. Das gilt natürlich auch für Interessenten, die sich als Partner für das Netzwerk interessieren.

 

02.05.2009 - franchisedirekt